myHADES ist seit 2014 offizielles Nachfolge-Produkt für memento-mori im Bereich der Landeskirche Hannover: Nachdem die COMRAMO-KID GmbH die Pflege von memento-mori beendet hat, wird ein Umstieg auf myHADES empfohlen.

Karteikarten-Management

Auf den klar strukturierten Grab-Karteikarten lassen sich Angaben zum Nutzungsrecht, dem Nutzungsberechtigten sowie sonstiger, relevanter Daten, wie z.B. Belegungsmöglichkeiten, auf einen Blick erkennen.

Außerdem archiviert myHADES alte Belegungen und Erwerbe automatisch in der Historie und macht sie bei Bedarf wieder sichtbar. Ein weiteres Highlight ist die direkte Verknüpfung von Vorgängen - so kann u.a. sämtlicher Schriftverkehr zur Grabstätte auf einen Klick geöffnet und eingesehen werden.

Und mit den integierten Vorgangs-Assistenten wird die Bearbeitung neuer Vorgänge zum Kinderspiel:egal ob Reservierungen oder Vorerwerbe von Gräbern, Erst- / Nacherwerbe, Nutzungsrechtübertragungen und Umbettungen, Teil- oder Vollverzichte usw. – myHADES hat für jeden Vorgang einen passenden Assistenten parat, der schrittweise durch die notwendigen Arbeitsschritte leitet und auch für die automatische Erstellung entsprechender Gebührenbescheide sorgt!


Weiterin kann myHADES über die grafische Darstellung von Grabgrundriss und Belegungen auch ohne ein GIS grabspezifisch darstellen, welche Gräber einer Grabstätte frei, teilweise oder komplett belegt sind und wer auf welcher Stelle liegt:

Hierzu wird in den Grabarten-Stammdaten zunächst einmalig festgelegt, wieviele Stellen eine bestimmte Grabart hat und wie diese belegt werden kann - Tiefbelegungen können natürlich auch dargestellt werden. In unserem Beispiel, einem dreistelligen Wahlgrab, können neben der Sargbelegung auch noch zwei Urnen (Positionen grün markiert) beigesetzt werden...


Auf der Grabkarteikarte stellt sich das dann folgendermaßen dar:

Stelle 19 ist voll belegt (rotes Symbol), Stelle 20 noch komplett frei (grün) und die Stelle 21 bereits teil-belegt (gelb). So lässt sich auf einen Blick erkennen, wie die Stellen angeordnet und belegt sind. Die Stellen können natürlich auch vertikal angeordnet sein oder alphanumerisch (z.B. a, b oder c usw.) beliebig benannt werden...

Auch wenn wir die Belegung der einzelnen Stellen betrachten, ist sofort klar, welche Bestattung an welcher Position innerhalb der Stelle liegt und welche Stellen noch frei oder bereits belegt sind...

Und beim Überfahren der Sarg- und Urnensymbole mit der Maus zeigt myHADES automatisch den Namen des Verstorbenen an und erleichtert so die Auskünfte – auch ein Ausdruck der Darstellung ist natürlich möglich...



Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu..